Schach

Ansprechpartner:

Abteilungsleiter:Daniel Völpel0176 – 801 53 955
Stellvertreter:z.Zt. nicht besetzt

Erwachsenentraining:

Samstag:14:00 – 18:00 Uhr
Trainingsort:Clubzimmer der ESV-Vereinsgaststätte

Manschaftsmeisterschaften 2. Pfalzliga - Ost

Im September hat die neue Saison der Mannschaft der Schachabteilung begonnen.

Die Mannschaft wurde durch Rückkehrer Robert Völpel und zwei ehemaligen ESVlern Gerhard Wetzel und Murseli Ujup, beide mit P-Spielrecht, verstärkt. Beide können leider nicht alle Mannschaftskämpfe für uns spielen, da in ihrem Hauptverein Kämpfe teilweise parallel verlaufen.

1. Runde
Im ersten Kampf am 1. September mussten wir ohne die beiden in Lambsheim antreten, ein starker Gegner.
Nach einem Remis durch Manuel Freising gingen wir durch Erich Kaul mit 1,5:0,5 in Führung, Nach zwei weiteren Remis durch Volkmar Klein und Kevin Völpel. Die Partie stand für Kevin mit Mehrbauer im Endspiel auf Sieg, mangels Erfahrung willigte er auf Punkteteilung ein es stand jetzt 2,5:1,5 für uns Stefan Pedljo musste sich nach einem Opfer, Turm gegen 2 Leichtfiguren, geschlagen geben, aber Roland Klein gewann in einem Damenendspiel mit Mehrbauern souverän. Robert wollte unbedingt gewinnen, konnte direkt ins Remis abwickeln, überzog seinen Angriff und wurde ausgekontert. Es stand jetzt 3,5:3,5. Nun lag es an Daniel Völpel, er spielte sehr gut und ging in ein vorteilhaftes Endspiel mit gleichem Material: Läufer, 3 Bauern, König. Der Gegner hatte gleiches Material. Daniel bekam Remis angeboten. Wir sahen, dass die Partie für
ihn gewonnen ist, aber er fand nach langer Überlegung und Nervosität den Gewinnweg nicht und willigte in die Punkteteilung ein. Somit endetet der Kampf 4:4. Das Ergebnis hätte ich vor dem Kampf unterschrieben. Im Verlauf war definitiv ein Sieg in Reichweite. Unser erster Punkt gegen den Abstieg.

2. Runde
am 29. September hatten wir zu Hause die Mannschaft von Jockrim . Dort kassierten wir letzte Saison eine 4,5:3,5 Niederlage. Unsere zwei P-Spieler Gerhard Wetzel und Murseli Ujup konnten spielen. Manuel gewann kampflos. Nach 2 weiteren hervorragend technisch und taktisch herausgespielten Königsangriffen von Gerhard Wetzel und Erich Kaul führten wir schnell 3:0, Volkmar Klein einigte sich in guter Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Ujup spielte ein tolles Manöver stand auf Gewinn und musste nach einem Patzer und einem Konter die Segel streichen. Jetzt stand es 3:1. Daniel spielte wieder eine gute Partie und nutzte seine Stellung durch ein taktisches Figurenopfer zum Bauerngewinn und toller Stellung und siegte. Jetzt stand es 4,5:1,5 für uns! Da es keine Möglichkeit mehr für den Gegner gab, den Spieß zu drehen ,bekamen Roland und Robert ein Remis-Angebot, das sie sofort annahmen. Dadurch gewannen wir auch in der Höhe 5,5:2,5 verdient und sind im Moment Tabellendritter. Nicht erwartet und eine kleine Überraschung. So könnte es weiter gehen!

Robert Völpel

Eisenbahner-Sportverein 1927 e. V.

Eisenbahner-Sportverein 1927 e. V.