Schach

Ansprechpartner:

Abteilungsleiter:Daniel Völpel0176 – 801 53 955
Stellvertreter:z.Zt. nicht besetzt

Übungszeit:

Erster und letzter Freitag im Monat ab 18:00 Uhr.
Zweiter bis vorletzter Samstag im Monat von 14:00 – 18:00 Uhr
Trainingsort:Clubzimmer der ESV-Vereinsgaststätte

Mai 2020:
Daniel Völpel hat eine Schach-AG im Gymnasium übernommen und trainiert die Jugend im Alter von 12-17 Jahren. Es sind schon viele gute Spieler dabei, vielleicht können wir den einen oder anderen überzeugen zum ESV als Mitglied in der Schachabteilung zu kommen. Die Trainingsabende finden jetzt am 1. und 4. Freitag im Monat ab 19 Uhr und am 2. und 3. Samstag ab 14 Uhr statt.

In der 7. Runde der 2. Pfalzliga Ost kam Herxheim zu uns Wir einigten uns friedlich auf ein 4:4, was noch ein wichtiger Punkt sein kann.

In der 8. Runde mussten wir zum Tabellenführer Altrip, die eine Runde vorher gepatzt haben. Da wir nur einen P- Spieler (Murseli Ujup) einsetzen konnten und wir dachten, die sind komplett, haben wir uns nicht viel ausgerechnet – aber Überraschungen sind immer drin!
Als wir dort ankamen hat sich unsere Vermutung bestätigt. Sie sind in dieser Runde von Brett 1-8 am stärksten angetreten und waren 250 DWZ-Punkte an allen Brettern besser als wir. Aber wir sind der ESV! Nach der Niederlage ohne Chance von Manuel und dem überzeugenden Sieg nach Königsangriff von Ujup stand es 1:1.
Volkmars Gegner spielte etwas überheblich, opferte wild, um sich in bessere Stellung zu bringen und konnte sich durch Volkmars geschickte Verteidigung nur ins Remis retten. Stefan schaffte in einem Endspiel mit Minusbauer und großartigem Kampf ein Remis, Daniel stand zwar etwas schlechter, aber sein Gegner kam mit Daniels Combi nicht zurecht, spuckte eine Figur und musste ins Remis einwilligen.
Erich stand zu dem Zeitpunkt besser, schafft er den Gewinn? Er bekam Remisangebot. ich sagte: Nehme es an. Leider hätte er den Gewinnzug gefunden. Jetzt stand es 3:3 Roland und Robert spielten noch. Die Situation war angespannt und nicht mehr zu überbieten. Robert hatte keinen Geringeren, als den mehrmaligen Pfalzmeister und Rheinland- Pfalz-Meister FM Torsten Lang (Elo 2280) als Gegner.
Roland wickelte gegen Mink Jens ein Endspiel mit Springer gegen Läufer ab und hielt geschickt Remis. Langsam wurde Altrip nervös, immerhin wollen sie aufsteigen! Robert wuchs über sich hinaus, wie in alten Zeiten, gewinnt eine Figur gegen 2 Bauern und steht leicht besser, kann aber schwer gewinnen und bot etwas zu früh Remis an. Er hätte besser des Gegners Zug abwarten sollten, aber egal. Sein Gegner nahm dankend an. Sensation perfekt: 4:4! Ich sagte doch: Wir sind der ESV! Großartiger Kampf, super gespielt und von allen ein eminent wichtiger Punkt geholt. Jetzt können wir nicht mehr absteigen!

Bericht: Robert Völpel

Eisenbahner-Sportverein 1927 e. V.

Eisenbahner-Sportverein 1927 e. V.