Der Verein

Das ESV-Sportzentrum mit den Sportplatzanlagen, der Mehrzweckhalle mit Gymnastikraum, Sanitäranlagen, Geschäftsstelle und Jugendraum sowie die Vereinsgaststätte mit vier Kegelbahnen, Clubzimmer und Wirtwohnung, befindet sich im Vereinsbesitz. Das bebaute Gelände, mit den Garagen und der Rasenfläche bis zum Sportplatz sowie der Parkplatz ist ebenso Eigentum des Vereins. Der Sportplatz ist langfristig von der Stadt Ludwighafen angemietet. Er wird auch von der benachbarten Albert-Schweitzer-Schule mitgenutzt.

Die Wassersportabteilungen Kanu und Motorboot haben ihre Gelände am Kiefweiher. Diese sind von der Stadt Ludwigshafen (Kanu) und aus Privatbesitz (Motorboot) angemietet. Die Aufbauten der Abteilung Kanu gehören dem ESV, die der Abteilung Motorboot (Bootssteg usw.) den Stegeignern.

Mit zur Zeit knapp 3.000 Mitgliedern ist der ESV der größte Sportverein in Ludwigshafen und zählt somit zu den größten Vereinen im Bereich des Sportbundes Pfalz.

Breitensport dominiert, aber auch Leistungssport wird gefördert. Auf 23 Sportangebote, dargeboten in 28 Abteilungen/Gruppen/im Sportabzeichen-Treff und in 4 Kursen ist der Verein stolz.

Einen ganz besonders anerkannten Stellenwert hat der Seniorensport beim ESV. Dank der ausgezeichneten Arbeit der Übungsleiter/-innen und der Abteilungsleitungen, fühlen sich die älteren Damen und Herren beim ESV sportlich bestens aufgehoben – und nehmen auch sehr rege die gesellschaftlichen Angebote wahr.

In allen Abteilungen stellt der ESV lizenzierte Trainer und Übungsleiter, die die Übungsstunden fachlich qualifiziert leiten.

Trotz der Größe wird der Verein ehrenamtlich geleitet. Die Arbeit erfordert von allen „Amtsinhabern“ sehr viel Idealismus und nimmt oft den größten Teil ihrer Freizeit in Anspruch. Dank dieser Idealisten kann der ESV seinen Mitgliedern zudem auch recht attraktive Mitgliedsbeiträge anbieten.

Erfreulich ist auch, dass die ESV-Mitglieder immer wieder bereit sind, an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen und auch die Stadt Ludwigshafen repräsentieren oder für die Stadt organisatorische Aufgaben (z.B. beim Stadtfest) übernehmen. Nicht zuletzt ist der ESV Mitglied im Seniorenrat der Stadt Ludwigshafen und wird dort durch Birgitta Scheib, dessen 1. Vorsitzende sie ist, und weitere Mitglieder, vertreten.

Vierteljährlich gibt der Verein eine Vereinszeitschrift, das ESV-ECHO (in der Regel bis zu 100 Seiten stark), an seine Mitglieder heraus. Vom Landessportbund Rheinland-Pfalz wurde die Broschüre schon des öfteren prämiert.

 

Sportbund Pfalz – die 10 größten Vereine in 2020

PlatzVereinMitglieder
11. Fußball-Club 1900 Kaiserslautern eV17.037
2Turn- und Sportverein 1847 Speyer eV4.046
3Deutscher Alpenverein Sektion Kaiserslautern eV3.292
4Eisenbahner-Sportverein 1927 eV Ludwigshafen2.965
5Ludwigshafener Schwimmverein 07 eV2.516
6Vereinigte Turnerschaf, Zweibrücken 1861/97 eV2.410
7SG Stern Wörth/Germersheim eV2.335
8Turn- und Sportgemeinde 1861 Kaiserslautern eV2.246
9Deutscher Alpenverein eV Neustadt2.159
10Turn- und Spielgemeinde 1954 Maxdorf eV2.116

2019 gab es 505.668 Mitglieder in 2.063 Vereinen, 2020 sind es 502.601 Mitlieder in 2.049 Vereinen. Lt. Sportbund-Geschäftsführer Martin Schwarzweller stehen die leichten Rückgänge im Kontext mit der demografischen Entwicklung – und sind durchaus normal, also nicht beunruhigend.

Der ESV hat gegenüber dem Vorjahr (3.065) 100 Mitglieder verloren, in erster Linie beruhend auf einer „Bereinigung“ der Mitgliederdatei. Beim 1. FCK sind es 366 weiniger gegenüber dem Vorjahr mit 17.403 Mitgliedern.

Bericht: Rainer Winkler

Eisenbahner-Sportverein 1927 e. V.

Eisenbahner-Sportverein 1927 e. V.